Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)
Schweizer Fleisch - Der feine Unterschied

Rezepte

Blanquette vom Poulet mit grünen Spargeln & Morcheln

  • Gesamtzeit: 60 min.
  • Aktivzeit: 35 min.

Probier dieses frühlingshafte Genussgericht: eine herzhafte Blanquette – das ist ein Ragout mit heller Sauce – aus aromatischem Pouletfleisch, frischen Spargeln und edlen Morcheln.

Zutaten
für 4 Personen
600 gSchenkel (ausgelöst) vom Schweizer Poulet
150 gLauch, ohne Grün
2 ELButter
3 ELMehl
1 dlWeisswein
5 dlGeflügelfond
1 lGemüsebouillon
180 gmittelfeine Polenta
800 ggrüne Schweizer Spargeln
1 Bundgemischte Frühlingskräuter, z.B. Peterli, Kerbel, Dill, Schnittlauch
150 gfrische Morcheln (Alternative: 40 g getrocknete Morcheln)
1 TLHO-Sonnenblumenöl oder HOLL-Rapsöl*
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1.5 dlRahm
Muskat
50 ggeriebener Sbrinz
Nährwerte
1 Portion enthält ca.:
719kcal
44 gEiweiss
34 gFett
  • Enthält Gluten
  • Enthält Laktose
Zubereitung
1

Lauch rüsten, waschen und in feine Würfel schneiden. Fleisch in 4 cm breite Stücke schneiden.

2

In einer Pfanne den Lauch in Butter andünsten. Poulet beifügen und 5 Minuten mitdünsten. Mehl darüber sieben und untermischen. Mit Weisswein und Fond aufgiessen. Zugedeckt 45 Minuten auf kleiner Stufe schmoren lassen.

3

In einer weiteren Pfanne die Bouillon aufkochen lassen. Polenta einrühren und zugedeckt auf kleiner Stufe 20 Minuten quellen lassen.

4

Spargeln waschen, die Enden um 2 cm kürzen, dann in mundgerechte Stücke schneiden. Spargeln in Salzwasser oder im Dampf 5 Minuten garen. Unter kaltem Wasser abschrecken.

5

Die Kräuter hacken.

6

Morcheln je nach Grösse halbieren oder vierteln und gründlich waschen. Öl erhitzen und die Morcheln kurz, aber kräftig anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.

7

Rahm zur Blanquette geben und die Sauce mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Spargeln und Morcheln beifügen und alles nochmals gut erhitzen.

8
Sbrinz unter die Polenta rühren. Blanquette und Polenta auf vorgewärmten Tellern anrichten und servieren.
Tipp

Anstelle von Poulet lässt sich diese Blanquette auch köstlich mit Kalbs- oder Schweinsschulter zubereiten.