Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)
Schweizer Fleisch - Der feine Unterschied

Rezepte

Blut-Carbonara

  • Gesamtzeit: 50 min.
  • Aktivzeit: 30 min.
  • Einfach

Das Blut hat eine erstaunliche Eigenschaft: Es ersetzt das Ei. Das Resultat ist eine unglaublich sämige Sauce. Damit das Blut nicht gerinnt, wenn man die Pasta dazugibt, empfehlen wir dir, das Blut separat und ganz langsam zu wärmen, bis es cremig wird.

Zutaten
für 4 Personen

Zutaten

100 g geräucherter Speck
360 g Bucantini oder Linguine
160 g Schweine-, Enten- oder Hühnerblut
140 g Butter
Nährwerte
1 Portion enthält ca.:
700 kcal
25 g Eiweiss
39 g Fett
  • Enthält Gluten
  • Enthält Laktose
Zubereitung
1

Salzwasser für die Pasta zum Kochen bringen und ein Bain-Marie für das Blut vorbereiten: eine grosse Schüssel über einem Topf mit leicht köchelndem Wasser stabilisieren, ohne dass die Schüssel das Wasser berührt.

 

2

Den geräucherten Speck in kleine Würfel schneiden, ohne Zugabe von Fett anbraten, bis die Speckwürfel zart und weich sind, leicht abkühlen lassen und 70 g Butter dazugeben. 

 

3

Das Blut in die obere Schüssel des Bain-Maries geben, vorsichtig umrühren. Das Blut soll leicht eindicken aber nicht griesig werden. Dafür ca. 20–30 Minuten einrechnen.

 

4

Währenddessen die Pasta al dente kochen, das Wasser abgiessen, die Pasta mit dem Speck vermischen.

 

5

Sobald das Blut cremig wird, die Pasta und die übrige Butter dazugeben. Sofort servieren, mit Pfeffer.

 

Tipp

Eine grosse Schüssel und Schweine-, Enten- oder Hühnerblut verwenden.