Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)
Schweizer Fleisch - Der feine Unterschied

Rezepte

Ganze Poularde in Sesam-Soja-Marinade

  • Gesamtzeit: 120 min.
  • Aktivzeit: 35 min.
  • Mittel

Bevor wir kochen, gibt's etwas Vogelkunde: Hast du gewusst, dass eine Poularde nicht einfach ein Poulet ist? Poularden nennt man länger gemästete und somit auch schwerere Hennen. Der Vorzug von Poularden: Viel und vor allem aromatisches Fleisch.

Zutaten
für 4 Personen
1 Schweizer Poularde (ca. 1,8 kg)
1 BundKoriander
4 ELhelle Sojasauce
1 ELbraunen Zucker
2 ELSesamkörner, ungeschält
1 Msp.Chiliflocken
200 gSaucenzwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 Chinakohl
2 ELHO-Sonnenblumenöl oder HOLL-Rapsöl
Salz
1 Limette
Nährwerte
1 Portion (ohne Reis) enthält ca.:
560kcal
54 gEiweiss
34 gFett
  • Enthält Gluten
  • Enthält Laktose
Zubereitung
1

Koriander grob hacken und mit der Sojasauce, braunem Zucker, Sesamkörnern und Chiliflocken verrühren.

2

Die Poularde mit der Brustseite nach oben in eine ofenfeste Form geben und mit der Marinade einstreichen. Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden. Zu der Poularde in die Form geben.

3

Die Form in die Mitte des auf 160 °C vorgeheizten Ofens stellen, mit 1,5 dl Wasser auffüllen und ca. 80–90 Minuten braten. Die Poularde von Zeit zu Zeit mit der Flüssigkeit aus der Form beträufeln. Gegebenenfalls etwas Wasser zufügen.

4

In der Zwischenzeit Knoblauch schälen und fein hacken. Chinakohl putzen und in feine Streifen schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, den Knoblauch zugeben und goldgelb rösten. Chinakohl dazugeben und unter ständigem Rühren bei milder Hitze in 3–4 Minuten garen. Mit Salz würzen und warm halten.

5

Poularde aus dem Ofen nehmen und tranchieren. Mit den geschmorten Zwiebeln und dem Chinakohl auf Tellern anrichten und sofort servieren. Nach Belieben mit Limettensaft beträufeln.

 

Dazu passt Reis.

Tipp

Die Poularde solltest du in der Metzgerei vorbestellen