Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)
Schweizer Fleisch - Der feine Unterschied

Rezepte

Ribelmaispoularde an Buttermilch mit Blumenkohl

  • Gesamtzeit: 120 min.
  • Aktivzeit: 20 min.
  • Anspruchsvoll

Für dieses anspruchsvolle, aber hervorragende Pouletgericht wird ausschliesslich Fleisch von besonders nachhaltig aufgezogenen Tieren verwendet. Als Futter erhalten diese grösstenteils Rheintaler Ribelmais, was das Fleisch besonders schmackhaft macht.

Zutaten
für 4 Personen
4 Schweizer Ribelmaispoulardenschenkel
500 mlButtermilch
400 gBlumenkohl
300 gRahm
100 gHühnerfond dunkel
50 gMolkeessig
etwas Rapsöl
Salz
Pfeffer
2 Stückfrische Chilischoten
4 Lorbeerblätter
30 gfrischer Thymian
30 gfrische Petersilienblätter
Nährwerte
1 Portion enthält ca.:
590kcal
34 gEiweiss
48 gFett
  • Enthält Gluten
  • Enthält Laktose
Zubereitung
1

Die Ribelmaispoulardenschenkel in der Buttermilch mit dem Chili, dem Lorbeer, dem Thymian und der Petersilie für 12 Stunden marinieren. Anschliessend aus der Marinade nehmen, in einem Vakuumsack vakuumieren und im Wasserbad für 1 Stunde bei 69 °C niedergaren.

1

Den Blumenkohl waschen. 300 g des Blumenkohls in Wasser und Rahm weich kochen und fein mixen. Mit Salz, Pfeffer und Molkeessig abschmecken. Vom Rest des Blumenkohls 12 kleine Röschen abtrennen und diese in Rapsöl ausbacken. Einen kleinen Rest Blumenkohl übrig lassen.

1

Die Ribelmaispoulardenschenkel kurz auf beiden Seiten anbraten, auf der Blumenkohlcreme anrichten, die gebackenen Blumenkohlröschen darüber geben und den restlichen Blumenkohl darüber raspeln. Etwas Hühnerfond auf den Teller giessen.