Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)
Schweizer Fleisch - Der feine Unterschied

Rezepte

Rindssaftplätzli perfekt schmoren

  • Gesamtzeit: 85 min.
  • Aktivzeit: 25 min.
  • Einfach

Du bist es dir wahrscheinlich gewohnt, deine Plätzli in der Pfanne anzubraten. Versuche doch mal, Plätzli zu schmoren! So kannst du Fleischstücke verwenden, die ansonsten nicht für Plätzli infrage kommen.

Zutaten
für 4 Personen
8 Saftplätzli vom Schweizer Rind
2 Rüebli, geschält, in Würfel geschnitten
300 gKnollensellerie, geschält, in Würfel geschnitten
2 Zwiebeln, in Würfel geschnitten
5 ZweigePeterli, fein gehackt
6 dlFleischbouillon
40 gButter
1 TLSalz
Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte
1 Portion (ohne Bratkartoffeln) enthält ca.:
272kcal
30 gEiweiss
12 gFett
  • Enthält Gluten
  • Enthält Laktose
Zubereitung
1

Butter und Gemüse in den Topf geben, Peterli, Salz und Pfeffer darüberstreuen und das Fleisch darauf verteilen.

2

Das Ganze mit der Bouillon übergiessen und zugedeckt auf hoher Stufe erhitzen, bis die Bouillon zu kochen beginnt. Dann die Temperatur sofort zurückdrehen und bei niedriger Stufe zugedeckt ca. 1 Stunde köcheln lassen.

3

Nach ca. 1 Stunde testen, ob das Fleisch gar ist: Mit einer Fleischgabel in die Saftplätzli stechen – wenn sich die Gabel widerstandslos hineinstechen lässt, sind die Plätzli servierbereit.

4

Plätzli rausnehmen und mit dem Gemüse und etwas Bouillon anrichten.

 

Dazu passen Bratkartoffeln.

Tipp

Für Saftplätzli eignen sich zum Beispiel der «Runde Mocken» oder Stücke aus der Rindsschulter. Besprich mit dem Profi in deiner Metzgerei, welches Stück zu deinem Geschmack passt.