Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)
Schweizer Fleisch - Der feine Unterschied

Rezepte

Siedfleisch vom Rind richtig zubereiten

  • Gesamtzeit: 135 min.
  • Aktivzeit: 15 min.
  • Einfach

Mager oder durchzogen, mit Knochen oder ohne – Suppenfleisch hat viele Gesichter. Du kannst dir merken: Bindegewebe und Fett machen das Fleisch besonders saftig und Knochen verleihen dem Sud Geschmack. Lass dich beraten, welches Stück Fleisch zu dir passt.

Zutaten
für 6 Personen
1.2 kgSiedfleisch vom Schweizer Rind
3 Rüebli, geschält, längs halbiert
200 gKnollensellerie, geschält, in Stäbchen geschnitten
1 Lauch, in Stücken
2 Zwiebeln, halbiert
1 kleiner Wirz, die Hälfte
5 ZweigePeterli, fein gehackt
10 schwarze Pfefferkörner, zerdrückt
2 Lorbeerblätter
4 Gewürznelken
1.5 lWasser
2 TLSalz
1 ELÖl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte
1 Portion enthält ca.:
338kcal
45 gEiweiss
13 gFett
  • Enthält Gluten
  • Enthält Laktose
Zubereitung
1

Alles Gemüse ausser Wirz und Zwiebeln zusammen mit den Kräutern und den Gewürzen, Salz und Wasser in einen grossen Kochtopf geben und bei mittlerer Hitze ohne Deckel aufkochen.

2

In der Zwischenzeit Öl in einer Bratpfanne auf höchster Stufe erhitzen, Zwiebeln mit der Schneideseite nach unten hineingeben und goldbraun rösten. Dann ebenfalls zum Gemüse in den Topf geben.

3

Fleisch in den Topf geben und bei schwacher Hitze zwei Stunden lang zugedeckt köcheln lassen.

4

Nach eineinhalb Stunden Wirz dazugeben und alles noch eine halbe Stunde sieden lassen.

5

Am Ende der Kochzeit mit der Fleischgabel testen, ob das Fleisch gar ist. Wenn sie sich einfach ins Siedfleisch stechen lässt, ist es perfekt.

6
Siedfleisch aufschneiden und zusammen mit dem Gemüse und dem Sud servieren. Wer mag, kann noch mit Salz und Pfeffer würzen und mit Peterli garnieren.
Bewegt sich ein Rind in der Schweiz auch mal unter freiem Himmel?

 

Natürlich. 83% aller Kühe und Rinder profitieren vom freiwilligen Programm «Regelmässiger Auslauf im Freien» (RAUS).

Mehr erfahren