Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)
Schweizer Fleisch - Der feine Unterschied

Rezepte

Geschmortes Poulet mit Speck und Honigsenf

  • Gesamtzeit: 55 min.
  • Aktivzeit: 20 min.
  • Einfach

So oft wie möglich sollten wir ganze Poulets kaufen. Willst du’s nicht am Stück zubereiten, zerlegst du es in 8 Teile. Dabei erhältst du je zwei Flügeli, Brüstli, Ober- und Unterschenkel. Diese kleineren Stücke brauchen im Ofen nur 35 Minuten, bis sie gar sind.

Zutaten
für 6 Personen
1 ganzes Schweizer Poulet (ca. 1200 g, in 8 Teile zerlegt)
2 Zwiebeln
1 Lauch
2 Knoblauchzehen
2 ELPflanzenöl
150 gSpeckwürfeli
4 dlHühnerbouillon
3 ELHonigsenf
Pfeffer aus der Mühle
2 ELCreme fraîche
Salz
Nährwerte
1 Portion (ohne Butterreis und Salat) enthält ca.:
388kcal
30 gEiweiss
27 gFett
  • Enthält Gluten
  • Enthält Laktose
Zubereitung
1

Zwiebeln schälen und vierteln, Lauch putzen und in ca. 1 cm breite Scheiben schneiden, Knoblauch schälen. Poulet in einem flachen Bräter im heissen Öl bei mittlerer Hitze während 5–6 Minuten von allen Seiten anbraten, aus dem Bräter nehmen und beiseitestellen.

2

Speck in den Bräter geben und im Bratfett anbraten. Zwiebeln dazugeben und glasig dünsten. Lauch und Knoblauch dazugeben und kurz anbraten. Mit Bouillon auffüllen, Honigsenf einrühren und kurz aufkochen. Poulet wieder dazugeben, alles mit Pfeffer würzen und zugedeckt bei milder Hitze 35 Minuten schmoren.

3

Fleisch aus der Sauce nehmen und beiseitestellen. Creme fraîche in die Sauce rühren, kurz erwärmen, ein wenig salzen und mit dem Poulet servieren.

 

Dazu passen Butterreis und grüner Salat.

96% der Mastpoulets profitieren von «Besonders tierfreundlichen Stallhaltungssystemen» (BTS).

Sie verfügen über einen Wintergarten und über erhöhte Sitzplätze. So auch beim Geflügelproduzenten Staub.

Zum Video